Geschichte

Wohin man auch blickt in Cagliari, der Hochhausturm des T Hotels ist von überall leicht zu erkennen. Gualtiero Cualbu hat seine unternehmerische Idee in nur drei Jahren in ein architektonisch schönes und zukunftsorientiertes 15-stöckiges Gebäude von 62 m Höhe umgesetzt.
2000 hat die Gesellschaft des Unternehmers den bestehenden Bau (für einen anderen Verwendungszweck entworfen) übernommen, und dank der Zusammenarbeit des römischen Studios Planarch des Architekten Martuscelli sowie der Beratung durch den Architekten Piva konnte 2005 das “Geschenk an die Stadt” eröffnet werden, wie Cualbu sein Hotel zu nennen pflegt.
Das Gebäude des T Hotels gehört zu einem Projekt der Requalifizierung eines Stadtgebiets, das zum Musikpark, dem Parco della Musica werden soll: Grünanlagen mit Brunnen und Gärten, überragt vom Hotel und dem Teatro Lirico, zu dem ein Freilichttheater kommt, ein Bereich für Gegenwartskunst und ein Bühnenbild-Laboratorium.
Das T Hotel gehört zur Spitzenarchitektur Italiens und ist der Stolz der Stadt Cagliari.