Marina, der frische Atem des Meeres

Das Stadviertel Marina erstreckt sich entlang des Meeres und war ursprünglich die Siedlung der Hafenarbeiter, Zollbeamten, Fischer und allgemein des Volkes von Cagliari.
Es ist in parallelen und senkrecht dazu verlaufenden Straßen angelegt und zum Hafen hin von der beeindruckenden Via Roma mit ihren Bogengängen und Gebäuden vom Anfang des 20. Jh.s begrenzt, die den Schiffsreisenden den ersten Eindruck der Stadt vermittelt. In diesem Stadtviertel befinden sich einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: die Chiesa del Santo Sepolcro, die Kirche Sant’Agostino und die gotisch-katalanische Kirche Sant’Eulalia.