Cagliari und Umgebung

In der Mitte von Cagliari, im Zentrum von allem

Il Poetto ist einer der schönsten städtischen Strände des Mittelmeers und ist nur fünf Kilometer von Cagliari entfernt. Der Strand ist einfach sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Das mittelalterliche Stadtviertel Castello ist das Wahrzeichen Cagliaris. Mit seinen mächtigen Mauerresten, den imposanten pisanischen Türmen von San Pancrazio und Torre dell’Elefante, den engen Gassen mit ihren alten vornehmen Gebäuden, den typischen Geschäften von Antiquitätenhändlern und Handwerkern, aber auch die alten baufälligen Wohngebäude, bilden das Herz der Stadt.

Stampace ist das älteste Stadtviertel von Cagliari: hier sind die alten Bräuche der cagliaritanischen Handwerkern tief verwurzelt. Es ist ein einfaches Viertel mit alten Geschäften und ohne Monumentalpalästen oder große Ingenieurbauten.

Das Stadviertel Marina erstreckt sich entlang des Meeres und war ursprünglich die Siedlung der Hafenarbeiter, Zollbeamten, Fischer und allgemein des Volkes von Cagliari.

Villanova ist das Stadtviertel, von dem sich Cagliari zum Land hin ausbreitet. In seiner urbanistischen Struktur sind hier und da noch Zier- und Gemüsegärten neben typischen niedrigen Häusern erhalten.

Das Amphitheater Cagliaris ist das bedeutendste öffentliche Gebäude Sardiniens aus der Römerzeit. Es wurde im 2. Jh. n. Chr. im Auftrag des römischen Kaisers erbaut.

Dieser Markt wurde in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erbaut und ist eine der charakteristischen und unverzichtbaren Etappen der Besichtigung Cagliaris.

Der 27-Loch-Golfplatz „Is Molas“ ist nicht nur der größte Sardiniens, sondern auch einer der technisch spektakulärsten des Mittelmeerraums.

Nur 200 Meter vom T Hotel entfernt finden Sie I.S.OL.A., das Geschäft für Kunsthandwerk und Souvenirs.

Apri il modulo per le richieste